Basilikum-Schafskäse-Paste

Ich bin den Cremes, Pasten und allen ähnlichen Dingen verfallen. Oliven, Ciabatta und ein gutes Aioli. Oder Paprikapaste. Oder Knoblauchcreme. Oder, oder, oder. Was könnte an einem heißen Sommertage schöner sein, als ein Tisch voller Dips und Pasten, die man sich nach Lust und Laune auf sein Brot tun kann. Eine selbstgemachte Zitronenlimonade dazu und glücklich bin ich.

Da der liebste Herr Minimalism dies ebenso schätzt, verwöhnte ich ihn neulich mit einer selbstgemachten BasilikumSchafskäsepaste. Er war begeistert, von Geruch und Geschmack und die Familie, an der dieses Rezept weiter getest wurde, auch. Also, für Sommertage aber auch die momentan vorherrschenden Regensommertage, lege ich euch ans Genießerherz:

Basilikum-Schafskäse-Paste
Zutaten

1 Bund Basilikum
200 g Schafskäse
eine Knoblauchzehe
Meersalz, Pfeffer
Olivenöl

Die Basilikumblätter zupfen und waschen, trocken schütteln. Den Schafskäse grob würfeln. Die Knoblauchzehe schälen. Alles mit einer guten Portion bestem Olivenöl (niemals aus Geiz am Olivenöl sparen!) in die Küchenmaschine geben (oder mit dem Mixer pürieren) und gut pürieren.

Basilikum-Schafskäse-Paste
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig. Schmeckt auch zu Ofenkartoffel, Fisch, Fleisch. Ich liebe es! Hält sich auch ein Weilchen im Kühlschrank.

  2 comments for “Basilikum-Schafskäse-Paste

  1. KaSu
    12. Juli 2009 at 17:28

    bombe….wird morgen gleich einmal ausprobiert!!!

  2. Johanna
    13. Juli 2009 at 13:23

    Oh ja, lass hören, wie es gelang! Ich könnte mich hineinlegen… ich glaube ich mach es die Tage auch noch mal!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *