Im Sommer: Himbeer-Thymian-Risotto

Der Sommer bringt Hitze und schwere Überlegungen über das abendliche Essen mit sich. Kann man doch zu dieser Jahreszeit keine wuchtigen Aufläufe auf den Tisch bringen, würden Magen und Köchin rebellieren. Man möchte einfach nicht noch den Ofen anheitzen müssen, wenn die Luft in der Küche eh schon zum zerschneiden ist. Also kochte ich heute ein Risotto, dass mein Kochbuch raffiniert nennt und ich mein neues Leibgericht. Die Kombination aus der Himbeeressigsäure, dem Thymian und dem Ziegenkäse harmoniert wunderbar, als besonderes Schmankerl mit frischen Himbeeren kann man mit diesem Risotto entspannt in den lauen Sommerabend starten.

Im Sommer: Himbeer-Thymian-Risotto
Zutaten für 4 Portionen:
1,5 l Gemüsefond (aus dem Glas)
1 Schalotte
50 g Butter
350 g Risotto-Reis
100 ml trockenen Weißwein
6 EL Himbeeressig
2 EL brauner Zucker
1/2 Bund Thymian
1 TL Öl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
150 g Ziegenfrischkäse
80 g Himbeeren

Den Gemüsefond aufkochen (ich habe Gemüsebruhe genommen), die Schalotte schälen und fein hacken. Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen und die Schalotte darin hellgelb dünsten. Ich habe zusätlich schon den Thymian mitgeröstet, das Rezept sieht eigentlich vor, den Thymian vor dem Servieren in dem Öl anzubraten, jedoch intensivierte sich der Thymiangeschmack durch meine Methode mehr. Den Reis dazugeben und kurz mitdünsten.

Den Wein zum Reis geben und unter Rühren einkochen lassen. Danach den kochend heißen Fond kellenweise zum Reis geben, immer wenn er verkocht ist, nachgießen. Zwischendurch umrühren.

Den Himberessig mit zwei Löffeln Zucker in einem kleinen Topf auf die Hälfte reduzieren. Den Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Frischkäse in Flöckchen vorsichtig unterheben. Zum Servieren die Himbeeren (ich habe viel mehr als 80 g verwendet, dadurch wird der Risotto sehr fruchtig) über den Risotto geben, Thymian darüber streuen und mit Himbeersirup beträufeln.

Ein sehr delikates Essen. Ich bin regelrecht verliebt.

Post navigation

  1 comment for “Im Sommer: Himbeer-Thymian-Risotto

  1. KaSu
    8. Juli 2009 at 20:21

    Wahnsinn, das wird meine neue Startseite. Bin begeistert von deinen Kochkünsten. Mein Liebling ist noch immer der Couscoussalat <3

    Däumchen hoch für diese Seite!

    Die KaSu

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *