Menü 4: Tortilla und Panna Cotta

Schon wieder Besuch und schon wieder die Notwendigkeit für einen Berg gutes Essen, denn der Herr Minimalism braucht ja genau den nach seiner Arbeit. Also aßen wir im Garten Tortilla und Panna Cotta. Ein schönes Essen!

Menü 4: Tortilla und Panna Cotta
Tortilla
Zutaten

Kartoffeln vom Vortag
schwarze Oliven ohne Stein
eine kleine Zucchini
Chorizo
eine kleine Zwiebel
sechs Eier
ein bißchen Milch

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Oliven halbieren, Zucchini würfeln, ebenso die Chorizo. Zwiebel würfeln und mit der Chorizo anbraten. Kartoffel und Zucchini zugeben und alles kurz in der Pfanne lassen. Die Eier aufschlagen und mit etwas Milch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse mit der Wurst in eine feuerfeste Form geben und mit der Eiermasse übergießen. Für etwa eine halbe Stunde bei 180°C im Ofen backen, bis die Eiermasse fest geworden ist. Mit Salat und Dip aus Joghurt und saurer Sahne servieren.

Menü 4: Tortilla und Panna Cotta
Panna Cotta mit Himbeersoße
Zutaten
vier Blatt Gelatine
500 g Sahne
eine Prise Zimt
50 g Zucker
250 g Himbeeren

Die Gelatine in kaltem Wasser etwa zehn Minuten einweichen. 300 g Sahne mit dem Zimt bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten kochen lassen. Die Gelatine ausdrücken und in der Sahne auflösen, mit dem Zucker unterrühren. Abkühlen lassen. Die restliche Sahne aufschlagen und unter die Sahne-Gelatine-Mischung heben, wenn sie zu gelieren beginnt. Die Creme in Gläser füllen und für drei oder vier Stunden kalt stellen, bis sie fest geworden ist. Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Soße auf die Panna Cotta geben und servieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *