Alles aus dem Ofen

Heute hatte ich keine Lust auf zu große Aktion in der Küche und so entschied ich mich für ein Essen aus dem Ofen. Die warmen Temperaturen verlassen langsam aber allmählich die Stadt und so konnte ich meinen Ofen mal wieder anwerfen. Durch das Gas heizt er entsetzlich die Küche auf und das kann man bei entsetzlich heißen Außentemperaturen nicht aushalten.

Heute jedoch schon und so machte ich mich an das von mir schon lang auf der Nachkochliste vorgemerkte Ofengemüse. Es schmeckte phantastisch und auch die vom Studentenfutter inspirierten zitronigen Ofenkartoffeln waren sehr frisch. So hatten wir noch einmal tiefen Sommer in der warmen Küche: aufgeheizt und leichte Gerichte auf dem Teller.

Alles aus dem OfenZutaten
fünf große vorgekochte Kartoffeln
Zitronenöl
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
etwas Parmesan
sechs kleine Schalotten
sechs kleine Tomaten
eine Knoblauchzehe
Olivenöl
je einen TL Oregano und Thymian, getrocknet

Die Kartoffeln halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen. In eine ofenfeste Form geben, Zitronenöl darüber geben und mit etwas Parmesan bestreuen. Die Schalotten schälen und halbieren (es sei denn sie sind sehr klein), Tomaten ebenfalls halbieren. In einer feuerfeste Form geben, mit Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern würzen. Olivenöl darüber geben und zusammen mit den Kartoffeln bei 180°C für eine gute halbe Stunde in den Ofen geben bis die Kartoffeln goldgelb sind. Heiß servieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *