Bruschetta und Salat

Herr Minimalism liebt die italienische Küche im Allgemeinen und Bruschetta im Besonderen. Wenn wir bei unserem Italiener unserers Vertrauens essen gehen (und das kommt nicht selten vor) freuen wir uns beide immer besonders auf die wirklich vorzügliche Bruschetta. Und nun haben wir uns selbst daran versucht. Gänzlich perfekt finde ich sie noch nicht, auch wenn der Minimalist sie großartig nannte, die Tomaten waren mir nicht kompakt genug, sie hatten zuviel Flüssigkeit. Vielleicht lag es aber auch an dem kalten Brot, das aber wiederum ist meine Schuld, habe ich doch etliche Fotos geschossen. Nun, wir machen uns weiter auf die Suche nach der perfekten Bruschetta mit Tomaten.
Bruschetta und Salat
 Bruschetta und SalatBruschetta und Salat
Zutaten
fünf Scheiben Ciabatta
drei sehr reife Tomaten
weißer Balsamico
Salz und Pfeffer
Olivenöl
eine Knoblauchzehe
Basilikum
Die Tomten sehr fein würfeln. Salzen, pfeffern, gehacktes Basilikum unterheben. Mit einem Schuß Balsamico abschmecken. Das Ciabatta im Backofen (oder in der Pfanne) toasten. Wenn sie kross sind aus dem Ofen nehmen, mit einer halbierten Knoblauchzehe einreiben. Einen Teelöffel Olivenöl auf das Brot geben, Tomaten darauf geben und noch einen kleinen Tropfen Olivenöl über die Bruschetta träufeln. Schnell servieren!
Dazu Feldsalat mit Feta, schwarzen Oliven und getrockneten Tomaten.

  1 comment for “Bruschetta und Salat

  1. kochend-heiss
    3. Oktober 2009 at 08:57

    OH, Bruschetta liebe ich auch. Schade, dass es Euch nicht hundertprozentig geschmeckt hat. Bei nächsten Mal wird es besser. :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *