Menü 7: Halbe Schokoladen-Himbeer-Torte

Selbstredend gehört zum Essen mit Freunden bei uns auch immer ein Dessert, diesmal in Form einer kleinen Torte. Diese ist zwar nicht in einer kleinen Form gebacken, jedoch ist es nur eine halbe Torte geworden und deshalb doch ein Kandidat für das monatliche Blog-Event „Kleine Kuchen“ aus dem Hause Low Budget Kochen. Man kann den Boden auch in einer kleinen Form backen, dann teilt man ihn nicht in zwei halbrunde Hälften, sondern längs in zwei kleine runde Hälften. Den Gästen schmeckte der Kuchen gut, auch wenn Herr gimigames bemängelte, dass der Biskuit zu trocken war. Dem kann man entgegenwirken indem man beisßielsweise mit Kaffee tränkt oder die Torte einen Tag ziehen lässt. Das sollte dann auch den kritischen gimigamer überzeugen.

Menü 7: Halbe Schokoladen-Himbeer-Torte

Zutaten

für den Teig:
4 Eier
75 g Zucker
eine Prise Salz
40 g Mehl
30 g Speisestärke
20 g Kakaopulver

für die Füllung:
100 g weiche Butter
100 g frische, sehr reife Himbeeren
Baiser

für die Glasur:
50 g Zartbitterschokolade
Sahne
ebentuell Zucker

Die Eier trennen. Die Eiweiße schaumig aufschlagen und kühl stellen. Die Eigelbe mit dem Zucker cremig schlagen, Mehl und Speisestärke sowie den Kakao darüber sieben und unterheben. Anschließend den Eischnee vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Backofen auf 200°C vorheizen. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und etwa eine viertel Stunde backen.

Die Hälfte der Himbeeren mit einer Gabel zerquetschen und mit der Butter verrühren. Die restlichen Himbeeren zugeben, ein wenig Baiser zerbröseln und ebenfalls zur Butter geben. Alles cremig rühren.

Den fertig gebackenen Teig aus der sofort aus der Form auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen. Das Backpapier sofort abziehen. Abkühlen lassen. Den Boden in zwei Hälften Teiken, so dass man zwei Halbkreise erhält. Die Buttercreme auf die eine Hälfte geben und gleichmäßig mit einem Messer verteilen. Die andere Hälfte darauf setzen.

Für die Glasur die Schokolade schmelzen. Dann einen Schluck Sahne zugeben, schnell unterheben. Nach Bedarf noch einen Teelöffel Zucker unterheben. Die halbe Torte mit der Glasur überziehen. Vor dem Servieren die Torte zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *