Noch ein wenig Sommer in der Küche

Der Herbst zieht ein, auch hier in Berlin, unweigerlich. Ein wenig Wehmut mischt sich in mein Gemüt, ich bin ein Sommerkind und wenn die Tage wieder kürzer werden, freue ich mich schon wieder auf den März des nächsten Jahres. Aber bevor meine Sommersehnsucht zu groß wird, gab es noch mal einen sommerlichen Salat. Herr Minimalism ist eh ein ausgesprochener Freund der Salate und so war er gleich angetan. Auch wenn nichts besonderes in dem Salat ist, ich durchsuchte meine Vorräte nach geeigneten Zutaten, so konnte ich doch den Sommer ein wenig loslassen. Vielleicht freue ich mich bald auf den Herbst. Zumindest den Kürbis mag ich ja sehr gern.

Noch ein wenig Sommer in der Küche

Zutaten
Feldsalat für zwei Personen
fünf kleine Tomaten
eine Hand voll schwarze, entsteinte Oliven
eine halbe kleine Dose Thunfisch in Sonnenblumenöl
Parmesan
bestes Olivenöl und besten Balsamico
Salz und Pfeffer

Den Salat waschen, trocken schütteln (oder schleudern), auf zwei Teller verteilen. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten, Oliven und Thunfisch auf den Feldsalat geben. Salzen und Pfeffern, Olivenöl und Balsamico darüber geben. Frischen Parmesan darüber reiben und mit frischen Chiabatte servieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *