Kartoffelpüree, Sauerkraut und Bratwurst

und Senf gab es gestern. Herr Minimalism schätzt dieses Essen sehr, ich ebenso, auch wenn vielleicht sehr einfach anmutet. Immerhin ist ein perfektes Kartoffelpüree auch nicht so leicht zu kochen. Es muss die richtige Konsistenz zwischen flüssig und fest haben, muss eine feine Cremigkeit haben, nicht zu aufdringich gewürzt sein. Zu dem Kraut und den Würsten aßen wir ein ganz einfachs Püree, nur mit Muskat, Salz und Pfeffer gewürzt, das aber wunderbar passte. In den nächsten Tagen wird es dann auch bei uns mal das mediterrane Püree geben.

Kartoffelpüree, Sauerkraut und Bratwurst

Zutaten
800 g Kartoffeln
Salz, Pfeffer
Milch und Butter
Muskat

Die Kartoffeln schälen, in ca. zwei Zentimeter große Würfel schneiden, in Salzwasser gar kochen. Dann einen guten Schluck Milch und Butter zugeben. Mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zerdrücken, würzen und bei Bedarf noch etwas Milch und Butter unterheben, sodass das Püree sehr cremig wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *