Ravioli mit Kürbisfüllung in Perfektion

Häufig ist der Herbstgeselle auf unseren Tisch gekommen und mit Stolz kann ich sagen, nicht einmal als Suppe. Nicht, dass ich Kürbissuppen nicht schätzen würde, jedoch steckt in einem Kürbis doch so viel mehr Potential, als dass er den gesamten Herbst über seine Möglichkeiten in einer pürrierten Suppe verschwenden muss. Vor zwei Wochen schon gab es diese Ravioli mit Kürbisfüllung. An der Raviliproduktion hängt mein Herz, ich will sie perfektionieren, mit allem Füllen, was so in Pastateig passt (oder auch nicht), und ständig und auch immer essen. Kündigt sich Besuch an, produziere ich noch lieber Ravioli, kann man doch mit selbstgefüllter Pasta zumeist sehr beeindrucken. Dabei ist gar nichts dabei, hat man einmal die richtige Teigstärke gefunden, gilt es nur noch eine stimmig Füllung zu erdenken: fertig ist das Gartenhäuschen!

Ravioli mit Kürbisfüllung in Perfektion

Ravioli mit Kürbisfüllung in Perfektion

Zutaten
einen kleinen Hokkaido-Kürbis
100-150 ml Gemüsebrühe
200 g Ricotta
eine Frühlingszwiebel
Salz und Pfeffer

Pastateig nach diesem Rezept

Den Pastateig zubereiten, zu einer Kugel geformt im Kühlschrank aufbewahren. Inzwischen den Kürbis in Würfel schneiden. Mit der Gemüsebrühe aufkochen und köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Mit einem Kartoffelstampfer den Kürbis zerdrücken und Ricotta unterheben. Die kleingeschnittene Frühlingszwiebel zugeben, würzen. Den Pastateig mithilfe einer Nudelmaschine ausrollen. Auf ein Raiolibrett geben, Füllung daraufsetzen, Ravioli mit einer Lage Pastateig verschließen. Fertigen Ravioli in kochendem Wasser zwei bis drei Minuten ziehen lassen. Mit gebräunter Butter servieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *