Maiskolben, Kartoffel-Scones und mediteranes Kartoffelpüree

Dieses Gericht gab es schon vor einiger Zeit und wartete bislang ungeduldig darauf verblogt zu werden. Denn es war ein ausgezeichnetes Essen! Ich liebe Mais und im Kolben besonders, das kann von keinem Dosenmais erreicht werden, diese Frische und vor allem der einzigartige Essensgenuss. Kartoffelpüree wird von mir sowieso heiß und iniig geliebt und nach Möglichkeit so oft wie möglich gekocht. Nur wenn der Herr des Hauses sich ausdrücklich Salzkartoffeln wünscht, werden sie ihm serviert. Das mediterane Kartoffelpüree mit getrockneten Tomaten schmeckte uns sehr gut, eine schöne Abwechslung zu dem sonstigen, einfacheren Kartoffelpüree.

Ein augesprochenes Highlight waren jedoch die Kartoffel-Scones. Gefunden habe ich sie hier, als ich das Rezept las, wusste ich sofort, was ich künftig mit meinen Kartoffelpüreeresten machen werde. Denn diese kleinen Scones brachten uns ein glücksseliges Lächeln auf das Gesicht. Das vermag nicht viel. Alles in allem ein perfektes Essen, besonders für den regnerischen Hauptstadtherbst.

Maiskolben, Kartoffel-Scones und mediteranes Kartoffelpüree
 Maiskolben, Kartoffel-Scones und mediteranes Kartoffelpüree

Zutaten
für Maiskolben und Püree: 
zwei frische Maiskolben
400 g Kartoffeln
in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer, Butter, getrockneter Basilikum

für die Scones:
125 g Mehl
einen Teelöffel Backpulver
15 g Butter
etwa 200 g Kartoffelpüree
Milch nach Bedarf

Die Maiskolben in kochendem Salzwasser etwa eine viertel Stunde gar kochen.

Die Kartoffeln schälen, in kleine  Würfel schneiden. In Salzwasser gar kochen. Die getrockneten Tomaten (Menge nach belieben) in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln abgießen, einen guten Schluck Milch und ein mittleres Stück Butter zugeben. Mit einem Stampfer zu Püree zerdrücken. Die Tomatenstückchen zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.

Für die Scones das Mehl mit dem Backpulver sieben, die Butter zugeben. Alles verkneten, Kartoffelpüree zugeben. Gegebnenfalls noch mit Salz und Pfeffer würzen. Es soll ein weicher, aber nicht klebriger Teig entstehen, bei Bedarf Milch zugeben. Wenn der Teig glatt ist fingerdick ausrollen und in kleine Quadrate schneiden. Auf ein Backblech setzen, mit Milch bepinseln. Bei 200°C etwa eine viertel Stunde goldgelb backen. Warm servieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *