Zum Umzug: Italienische Erbsensuppe und Mango-Bananen-Creme

Ki-Ka-Kochen ist umgezogen. Frisch tapeziert strahlt es nun in weiß und bunten Fotos, wartet mit alten und neuen Rezepten auf. Ich hoffe die Leser ziehen mit mir um, befürworten den neuen Anstrich und kochen weiter mit. Zur Feier des Tages wurde ein kleines Menü in der Küche geazubert, das so einfach wie schmackhaft war: Erbsensuppe, italienisch, nach dem unvermeidbaren Jamie Olliver und ein selbst erdachtes Dessert aus Mango, Banane, Quark und Mascarpone. Die Früchte waren beinahe überreif und bedurften einer zügigen Verarbeitung. Und da der Herbst uns heute mit Schneeflocken am Alexanderplatz und kalten Füßen in der Bahn den Tag versüßte, dachte ich an ein frisches Dessert, dass ein wenig Vitamine in den Körper bringt, aber dennoch dem jahreszeitlichen Genuss nach kommt. Der Herr des Hauses war sehr begeistert, ebenso von der Suppe, die genau die Richtige für eine gute Wärmung von Innen war. Also ein durchaus gelungenes Mini-Menü zum Einzug in neue Seiten!

Erbsensuppe_italienisch

Mango-Bananen-Creme

Zutaten
für italienische Erbsensuppe:
eine Zwiebel, geschält und in feine Würfel geschnitten
ein Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
vier, fünf Hände Tiefkühlerbsen
eine  Hand Spaghetti, gebrochen in etw drei Zentimeter große Stücke
Salz, Pfeffer, Olivenöl, frische Minze und getrockneter Basilikum

Die Zwiebel in Olivenöl dünsten. Die Brühe zugeben, Erbsen ebenso, aufochen lassen. Etwa sieben Minuten köcheln lassen, die Spaghetti zugeben. Alles köcheln lassen, bis die Pasta durch ist. Mit Minze, Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.

für Mango-Bananen-Creme:
eine reife Mango
ene reife Banane
Saft einer Limette
250 g Quark
vier Esslöffel Mascarpone
einen guten Schuss Sahne
drei Esslöffel braunen Zucker
zwei Reihen dunkle Schokolade, fein gehackt

Die Mango halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch von der Schlae lösen. Die Banane schälen, in kleinen Stückchen zu der Mango in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel alles fein zerdrücken. Den Limettensaft unterrühren und die Fruchtmasse in Gläser füllen. Gesüßt werden muss nicht, da Mango wie auch Banane sehr süß sind.

Für die Quarkcreme den Quark mit Mascarpone in eine Schüsselgeben, Zucker zugeben, kurz verrühren, Sahne zugeben, alles zu einer cremigen Masse schlagen. Auf die Fruchtmasse in Gläser füllen. Gehackte Schokolade darauf geben und bis zum Servieren im Kühlschrank verwahren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *