Reis, Linsen und Gemüse

So richtig habe ich das vegan essen noch nicht durchgezogen, ab und an überkommt mich dann doch das Vollmilchschokoladenverlangen. Dennoch versuche ich mich und die restlichen Mitesser möglichst gesund und pflanzenreich zu ernähren, dann sind die Schritte bis zu einer reinen veganen Ernährung nicht so weit. Eine Torte bäckt man ja auch nicht an einem Tag und so darf es ruhig auch ein wenig Zeit der Umstellung bedürfen auf tierische Produkte zu verzichten, auch wenn die ein oder andere Scheibe Käse manchmal schon drin sein muss… Wer könnte auf Raclette verzichten? 😉

Mit dem Verzicht auf Tierisches hielt hier die Mahlzeit Reis mit Zeug Einzug, die sich immer ein wenig nach dem richtet, was der Kühlschrank, die Vorräte und die Saison so vergeben. Die heutige Kombination war so lecker, dass ich sie für Zeiten der Ideenlosigkeit festhalten will. Der Star war eindeutig der Spitzkohl, ich liebe diese Kohlart eh sehr, sein zarter, süßlicher Geschmack passt zu vielen Beilagen und gehört für mich zumauerst einfach dazu. Zusammen mit Möhren und dem Reis-Linsen-Mix war er heute ein tolles Mittagessen! 

 
Zutaten

borgegarten Reis und vorgegarte Linsen
vier, fünf Möhren
einen halben Spitzkohl
Kümmel
Öl
Salz und Pfeffer

Die Möhren schälen und in mundgerechte Stifte schneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Möhren darin etwas anschwitzen, einen kleinen Schluck Wasser zugeben und bissfest garen. Strunk fest Spitzkohls entfernen und den Kohl in würfeligen schneiden. In etwas Öl anschwitzen, dann ebenfalls mit Wasser ablöschen und garen. Hier mag ich es nicht so bissfest, lieber etwas weicher. Linsen und Reis in einer Pfanne anschwitzen, zum Schluss etwas Kümmel zum Kohl geben, alles etwaswürzen und zusammen servieren. Wir hatten noch Feldsalat dazu, der sehr gut passte. Mjam!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *